Susanne Terhoeven

Es ist nicht die Kamera, sondern wer dahintersteht. (Autor unbekannt)

What you see is what you get.

Die Liebe zur Fotografie hat mich schon in früher Kindheit ergriffen. Bei den kleinen Kameras habe ich viele Entwicklungen kennengelernt. Die Instamatic von der Oma, die Poketkamera – die sogenannte Ritsch Ratsch Klick, Polaroid Sofortbildkamera, die Canon IXUS Advanced Photo mit dem besonderen Bildformat und dann später die Digitalkamera.

Susanne Terhoeven

Was mit den kleinen Kameras mit Schnappschüssen begann, hat sich mit zunehmendem Alter zu einer echten Leidenschaft entwickelt. In vielen Urlauben habe ich die unterschiedlichsten Landschaften, Tiere, Städte und architektonische Bauwerke mit meiner Kamera eingefangen. Seit 2011 habe ich dann das Fotografieren mit der Spiegelreflexkamera für mich entdeckt und habe mittlerweile auch viele schöne Ecken in Düsseldorf und Köln sowie Umgebung im Foto festgehalten, sowohl bei Tag und auch bei Nacht. Ich fotografiere alles und probiere auch gerne das ein oder andere aus. Die Street- und Portraitfotografie ist noch stark ausbaufähig. Bei der Bearbeitung der Bilder wende ich Lightroom, Photoshop und NIK-Filter in kleinen Dosen an.

Als IT-Architektin ist das Fotografieren ein tolles Mittel zum abschalten und entspannen.